Lipidapherese

Cholesterin, LDL und Lipoprotein(a) aus dem Blut entfernen

Bei schweren Fällen von hohen Blutfetten, vor allem Cholesterin und Lipoprotein(a), kann man mit der Lipidapherese noch helfen, selbst wenn die Medikamente nicht ausreichend wirken.

Bei schweren Gefäßschäden (Schlaganfall, Herzinfarkt, Arterienverschluss) und anderweitig nicht kontrollierbaren Blutfetten kann die maschinelle Entfernung eine weitere Verschlimmerung verhindern. Dabei wird das Blut aus einer Vene entnommen und nach Behandlung wieder zurückgeführt. Stets findet eine Kontrolle des Therapie-Erfolgs statt.  Während der Behandlung sind immer speziell geschulte Pflegekräfte anwesend. 

Das Verfahren ist aufwändig, in der Regel muss es einmal pro Woche über ca. 2 Stunden durchgeführt werden. Aber es kann mithelfen, die Gesundheit zu erhalten und Leben zu retten.

Alle typischen Verfahren

Wir behandeln Sie routiniert mit den gängigen Verfahren :

  • MONET (Membrane Filtration Optimised Novel Extracorporeal Treatment)
  • DALI (Direct Absorption of LIpoproteins)

Stets erfolgt die Betreuung zusammen mit Kardiologen, Angiologen und Lipidologen, um die bestmögliche Behandlung zu gewährleisten.

Bei allen Anfragen dazu kontaktieren Sie uns bitte.